Loading...

Sauna & Dampfbad Amden

Schmuddelwetter, kalte Regentage oder einfach der Wunsch nach Entspannung und Erholung locken die Menschen in die Sauna oder ins Dampfbad. Im neuen Hallenbad Amden ist der Entspannungsfaktor gross.

Sauna und Dampfbad

Der klassische Saunagang oder das feuchte Dampfbad sorgen gleichermassen für Tiefenentspannung und tun der Gesundheit gut. In Amden bekommen Sie in den neu gestalteten Anlagen beides geboten. Erfahren Sie mehr über die Unterschiede - und die Vorzüge, die Sauna und Dampfbad zum Wellness-Erlebnis machen!

Sauna ganz klassisch - die trockene Hitze zum Wohlfühlen

Hohe Temperaturen und geringe Luftfeuchtigkeit sind die Markenzeichen der Sauna, wie wir sie von je her kennen. Der Klassiker unter den Wellness-Anwendungen wird bei uns zwischen 80 und 95 Grad Celsius heiss - das kurbelt Immunsystem und Kreislauf an. Ein Aufguss mit ätherischen Ölen und Wasser sorgt dafür, dass die trockene Luft kurzfristig feuchter wird. So kommen Sie richtig schön ins Schwitzen. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Haut reinigt ihre Poren quasi im Alleingang.

Tipp: Die Sitzbänke weiter oben haben die höchsten Temperaturen - gerade für Anfänger kann es hier direkt nach dem Aufguss doch zu warm werden. Also lieber auf der untersten Bank anfangen!

Dampfbad - die feucht-milde Variante der Sauna

Nicht jeder verträgt trockene, heisse Luft wirklich gut. Damit Sie sich rundum wohlfühlen, können Sie stattdessen unser Dampfbad nutzen. Hier entspannen Sie bei Temperaturen zwischen 42 und 45 Grad, die Luftfeuchtigkeit ist im Gegensatz zur Sauna durchgehend extrem hoch. Der feuchtwarme Nebel wirkt wie eine Inhalationskur - das macht die Atemwege frei und befeuchtet die Schleimhäute. Auch der Blutkreislauf profitiert von dieser Wellness-Anwendung, der Sauerstoff im Blut wird spürbar verbessert. Die positive Wirkung auf Kreislauf und Immunsystem ist übrigens bei Sauna und Dampfbad gleichermassen vorhanden. Entscheiden Sie also ganz nach Geschmack und Wohlfühlfaktor!

Abkühlung nach dem Hitzebad - was beide gemeinsam haben

Nach acht bis maximal 15 Minuten sollten Sie den Saunagang beenden und für Abkühlung sorgen. Das Tauchbecken spendet maximale Erfrischung nach dem Hitzebad in der Sauna - und auch nach dem Dampfbad geniesst Ihr Körper die kühleren Temperaturen. Ein kühles Fussbad ist ebenfalls eine erfrischende Erfahrung. Insgesamt drei mal sollten Saunagang und Abkühlung abgewechselt werden, empfehlen Experten. Anschliessend entspannen Sie wohlig warm im Ruheraum - der tiefenentspannte Ausklang eines jeden Saunagangs. Der Wechsel von Aufwärmen, Abkühlen und Regenerieren trainiert den Kreislauf und macht den Gewinn für Ihre Gesundheit aus. Darüber hinaus sind Sauna und Dampfbad kleine Auszeiten im hektischen Alltag - gönnen Sie sich diesen Moment! Erleben Sie in den neugestalteten Räumen unsere Wellness-Landschaft. Geniessen Sie hitzige Sauna oder feuchtwarmes Dampfbad, drehen Sie ein paar Runden im Hallenbad oder lassen Sie sich verwöhnen vom warmen Wasser des Sprudelbades.

Icon Lift Betrieb Sesselbahn
Icon Events Events
Icon Wetter & Webcams Wetter & Webcams